31
Aug

Wie inzwischen schon traditionell jedes Jahr, mache ich eine Radtour in Tschechien. Diesmal habe ich meine Tour aus dem letzten Jahr etwas nach Westen und auch Süden verschoben. Es geht in etwas größeren Abstand einmal um die Stadt Jablonné rum. Die Touren in Tschechien sind für mich immer etwas besonderes. Es ist nicht nur eine Reise in ein anderes Land, sondern irgendwie auch eine Reise in eine andere Zeit. Zuerst fällt einem die Ruhe auf. Es gibt kaum Verkehr und die Menschen, die man so sieht, scheinen keinerlei Stress zu haben und gehen ganz gemütlich ihren Dingen nach. Ich war auch sehr überrascht diesmal, dass viele irgendwelchen Freizeitbeschäftigungen nach gingen, obwohl eigentlich keine Ferienzeit mehr war. Insbesondere an den Seen ganz südlich meiner Tour ging es sehr beschaulich zu. Aber auch ansonsten merkt man überall an kleinen Details die Unterschiede zu Deutschland. Die Leute leben wesentlich friedlicher und ruhiger und es sieht alles etwas verwahrloster (aber nicht schlecht) aus. Man kann das sehr gut mit der DDR vergleichen. So ähnlich ist es dort immer noch. Zur Tour an sich gibt ansonsten nicht viel zu sagen. Landschaftlich auch ein sehr schöner Fleck und durch den wenigen Verkehr sehr entspannt. Nur die Straßen könnten teilweise besser sein, da hat teilweise doch schon sehr der Zahn der Zeit genagt.



 
volle Distanz: 62661 m
Maximale Höhe: 616 m
Minimale Höhe: 326 m
Gesamtanstieg: 2137 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 18.32 km/h
Gesamtzeit: 05:21:29

Pin It






fünf × 1 =