31
Aug
Gesamtstrecke: 74689 m
Maximale Höhe: 419 m
Minimale Höhe: 227 m
Gesamtanstieg: 2188 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 19.80 km/h
Total time: 05:10:34
Herunterladen
30
Aug

u.a. Felixsee, Bloischdorf, Halbendorfer See, Muskauer Faltenbogen, Kromlau, Muskauer Park, Neiße

Unterwegs wäre ich in Polen fast an einer riesigen Ruine vorbei gefahren. Sie liegt hinter einer Böschung im Wald, zu der nur ein Trampelpfad führt. Vom Weg aus sieht man nur ein paar merkwürdige Betonstäbe in den Himmel ragen. Ich wollte schon fast weiter fahren, aber die Neugier war dann doch zu groß. Jedenfalls handelt es sich um eine uralte und riesige Industrie-Ruine aus Zeiten vor dem 2. Weltkrieg. Nach etwas Recherche soll es sich dabei einmal um ein Kohlekraftwerk und eine Ziegelei gehandelt haben. Leider ist das Gelände ziemlich verwachsen und auch gefährlich. Überall kann man einige Meter nach unten segeln… Das Ausmaß der Anlage kann man durch den Bewuchs leider nicht richtig abschätzen, aber so weit man sehen kann, sieht man überall irgendwelche Mauer- und Betonreste. Eine wirklich sehr interessante Location, zu der man glatt nochmal fahren müsste, um noch mehr zu sehen. Ich wüsste auch mal zu gern, wie das früher im fertigen Zustand aussah. Bilder findet man im Internet leider keine.

Gesamtstrecke: 78515 m
Maximale Höhe: 215 m
Minimale Höhe: 135 m
Gesamtanstieg: 2384 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 19.67 km/h
Total time: 05:33:57
Herunterladen
29
Aug
Gesamtstrecke: 25188 m
Maximale Höhe: 112 m
Minimale Höhe: 60 m
Gesamtanstieg: 1706 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 5.26 km/h
Total time: 05:50:53
Herunterladen
27
Aug
Gesamtstrecke: 23430 m
Maximale Höhe: 112 m
Minimale Höhe: 80 m
Gesamtanstieg: 1209 m
Durchschnittsgeschwindigkeit: 4.98 km/h
Total time: 05:41:29
Herunterladen
14
Jun

Seit nun einigen Jahren habe ich zu meinen ganzen anderen Aktivitäten auch das wandern fest in meinen Planungen. Und so stand auch dieses Jahr eine Wanderung auf dem Plan, die ich schon lange geplant und auf die ich mich sehr gefreut hatte. Wie jedes Jahr gehe ich irgendwo im Zittauer Gebirge wandern, zuletzt auch immer mehr in Tschechien. Und so war auch diese Tour zum überwiegenden Teil in Tschechien abgesteckt. Und zwar ging es grob gesagt von der Lausche westwärts bis zum Berg Maly Stozec. Die Gegend kannte ich schon etwas von einer Radtour, die ich vor einigen Jahren gemacht hatte und so konnte ich schon erahnen, was mich so erwartet. Nämlich Wald ohne Ende, hohe Berge und sehr dünn besiedeltes Gebiet. Man muss dazu sagen, dass das Zittauer Gebirge sich zwischen deutscher und tschechischer Seite total unterscheidet. Tschechien ist einfach Wildnis und die deutsche Seite touristisch komplett erschlossen. So kann man das grob umschreiben. Das ist auch der Grund, warum ich in Tschechien inzwischen so gern wandern gehe. Ja, und diese Tour hat wirklich alles gehalten, was ich mir erhofft hatte. Erwähnen muss ich auch noch den Bahnhof (mit Restaurant!), den ich da mitten im Wald gefunden habe und dessen Ortschaft 5-7 km weit weg liegt. So etwas gibt es auch nur noch in Tschechien…